Don't panic, go Coppi!

DEMOKRATIE - EIN GASTBEITRAG VON LUCKY LOOK

coppiZur Wahl ist es eine interessante Frage, wie es die Parteien mit der Demokratie halten, ob es wirklich so ist, dass die westlichen Volksvertreter ihr Demokratieverständnis an Kapitalismus und Korruption verloren haben und die östlichen vielleicht doch noch eher der Diktatur des Proletariats verhaftet sind. Das große Ganze findet man auch im kleinen Detail und so sollte sich eine demokratische, bürgernahe und zukunftsorientierte Politik einer Partei nicht allein auf Bundesebene erweisen, sondern auch im Alltagsverhalten bewähren.

4. September 2005, Politischer Frühschoppen mit Gesine Lötzsch in Berlin-Lichtenberg. PDS-Genossen haben eingeladen. Gesine Lötzsch als Lokalmatador, umgeben von alten Genossen. Polemik gegen die Kollegen anderer Parteien im Bundestag – reichlich, denn wer sollte hier widersprechen? Die Lacher eindeutig auf Seiten der Kandidatin.
Dann der Störfaktor: Die Mutter einer Schülerin, deren Gymnasium geschlossen werden soll. Initiative der Schulschließung: PDS. Unterstützt von den bewährten Blockflöten aus der CDU. Die SPD-Opposition in Lichtenberg versucht, die Schulschließung zu verhindern, selbst Senatsgrüne engagieren sich, denn im spießig(PDS)-faschistoiden(NPD)- Kiez Lichtenberg selbst gibt es keine Grünen.

Die Mutter kämpft mit vielen anderen Eltern für den Erhalt eines der beliebtesten Gymnasien im Umfeld, konstante Anmeldezahlen und überdurchschnittlich gute Abiturnoten weisen die Qualität der Schule aus. Nachdem aber jene Oberschulen, die nach dem Ende der DDR in Lichtenberg gegründet von der PDS-Bezirksregierung wieder geschlossen wurden, soll nun das Werk mit der Schließung des Hans-und Hilde-Coppi-Gymnasiums vollendet werden.

Nach einer Frage an Gesine Lötzsch zu der Bildungspolitik der PDS, erklärt die Politikerin die Fragestunde für beendet. Nicht, dass die Kandidatin fluchtartig die Veranstaltung verlassen hätte, nein, zunächst stellt sie sich den Fragen zweier Coppi-Schüler, die sich ihr in den Weg stellen, beendet aber ihren Auftritt mit einer „Publikumsbeschimpfung“. Selbst der Hinweis, dass sie gerade ihr künftiges Wählerpotential verspielt, verhilft den Schülern nicht zu einem fairen Gespräch.

Zweiter Anlauf am 07. September: Die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und Ver.di laden in eine bereits verwaiste Schule in der Lichtenberger Sewanstraße ein, um die lokalen Direktkandidaten vorzu-stellen und das Gespräch mit ihnen zu ermöglichen. Auf dem Podium Lokalmatador Gesine Lötzsch, der SPD-Kandidat Köhler, sein CDU-Gegenspieler Gewalt und ein farbloser FDP-Wahlkämpfer. Für die Grünen argumentiert Stefan Ziller.
Endlich eine Wortmeldung aus dem Publikum, die nicht das 100fach Gehörte abfragt: Wie es denn mit den Rechtsradikalen im Bezirk sei, der eines der Zentren und Sammelpunkte für rechtsradikal und deutschnational Gesinnte ist. Die Kandidaten meinen mehrheitlich, man habe das Problem weitgehend im Griff – wer die Situation wachen Sinnes beobachtet weiß, dass das nicht stimmt.
Als einziger Kandidat auf dem Podium geht Stefan Ziller von den Grünen hier ins Detail: Es ist auch eine Frage der Bildung und dessen, was wir in unseren Schulen anbieten.
Die empörte Mutter vom Sonntag meldet eine Frage an. Als sie an die Reihe kommen soll, wird in diesem Augenblick das Publikumsgespräch beendet. Die Ko-Moderatorin sagt: Schluss, Ende, Aus. Na, schade denkt sich die Coppi-Mutter. Doch da auf der anderen Seite, wo die PDS-Publikumsfraktion sitzt, erhebt sich einer, bekommt das Mikrophon gereicht und kommentiert, fragt, erklärt, polemisiert, beschwert sich... . Der Herr von Ver.di, der ihm das Mikro gereicht hat, zuckt die Achseln. Ja, so ist das in Lichtenberg mit den demokratischen Verfahrensweisen: Meistens dumm gelaufen.

Mehr lesen über:

Hans und Hilde Coppi

Trackback URL:
http://wirhabendiewahl2005.twoday.net/stories/964028/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

von Blogger zu Blogger
Würdest Du mir ein Interview geben? Ich schreibe...
ChristopherAG - 5. Mai, 02:01
Hallo....
Hier wurde ja schn lange nichts mehr geschrieben !...
Bruno (Gast) - 11. Aug, 13:50
ach und meine e-mail...
ach und meine e-mail adresse ist: marielerose@web.de ich...
bambi (Gast) - 20. Nov, 12:27
hi
Also ich würd mich ma gerne mit der Fr Merkel...
bambi (Gast) - 20. Nov, 12:25
Meine Email Adresse
Liebe Lupita. Here u go :-) missWCB@gmx.net Danke ...
Wiebke Losekamp (Gast) - 26. Sep, 12:26

Counter

Wahl-Countdown

Suche

 

Status

Online seit 4369 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Mai, 02:01

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

September 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
21
22
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Arbeitspolitik
Aussenpolitik
Bilderwahlkampf
Endspurt
Familienpolitik
Internet-Wahlkampf
Nach der Wahl
Nichtwaehler
Parteien
Regionaler Wahlkampf
Rente
Spasswahlkampf
TV-Duell
Umfrage
Visionen
Wertkonservativ
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren