Sonntag, 18. September 2005

Wahlparties

UND: DER BERLINER SCHULDENBERG RUFT

stroebele_ausschnittWarum nur auf der Leinwand verfolgen, wie die Parteien die Wahlergebnisse beobachten und gegebenenfalls feiern? Wir machen uns zu zweit auf und versuchen erst einmal unser Glück bei der SPD. Das Willy-Brandt-Haus ist fast nach Christo-Art ein Stockwerk hoch eingepackt mit weißen Planen und Zelten. Polizeiwagen und Ü-Wagen bilden einen zweiten Ring. Wir kommen natürlich nicht ins Gebäude. Draußen vor einem Restaurant namens Mediterrane darf das Fußvolk auf einer Videoleinwand die Wahlergebnisse verfolgen. Etliche Leute sind unterwegs, sie sind auf die selbe Idee wie wir gekommen.
Nein, hier wollen wir nicht bleiben und da schon der gestrigen Presse zu entnehmen war, dass in die CDU-Parteizentrale nur die very, very important people kommen, ist das keine Alternative.
Also, auf zu den Grünen, die bei freiem Eintritt im Hangar 2 in Tempelhof ihre Wahlparty feiern.

Noch draußen hören wir einen Riesenjubel wie bei einem Live-Konzert. Als wir nach der üblichen Taschenkontrolle die Halle voller junger Menschen betreten, sehen wir gerade noch rechtzeitig, wie Hans-Christian Ströbele gefeiert wird. Mit stolzen 43 Prozent hat er erneut den Stimmbezirk 84 als Direktkandidat erobert! Umringt von grünen Parteikollegen steht er mit rotem Schal und sogar mit seinem Fahrrad auf der Bühne und genießt den Sieg und die wogende Publikumsstimmung, reißt immer wieder die Arme hoch. (Und ich freue mich zutiefst über das Ergebnis 'meines' Direktkandidaten!)
Bei Ströbele steht auch ein auffällig gekleideter Mann: Mit Filzhut, Knickerbogger und gestrickten Wollstrümpfen - direkt aus der Bergwelt importiert?
Zwischendurch geistert der Herr mit der Berlinfahne in der Hand durch die Halle, eine Kamera begleitet ihn. Als er direkt an mir vorübergehen will, bin ich einfach so dreist und spreche ihn an. Ich will wissen, wer er ist und was er hier macht.
Auf der Suche nach dem Berliner Schuldenberg befindet er sich. Ob ich wisse, wo er den finden könnte. Sein Name? Luis Trenker (Augen zwinkernd), aus Tirol; im wirklichen Leben Regisseur Gerd Conradt ("Starbuck Holger Meins"). Mit seiner Docufiction, die im Dezember in die Kinos kommen wird, will er auf die gigantische Verschuldung aufmerksam machen, zudem möchte er Tempelhof - seiner Auskunft nach das weltweit zweitgrößte Gebäude gleich nach dem Pentagon - als Flughafen erhalten.

Dieser merkwürdige Wahlkampf, diese bis zum Schluss spannende Bundestagswahl - wie vielen Menschen und Geschichten, verrückten, traurigen, interessanten, bin ich in dieser Zeit begegnet. Ich möchte das nicht missen!
Wer jedoch wie und mit wem das Land regiert, wird weiterhin spannend bleiben. Das wird sicherlich in den nächsten Tagen hinter verschlossenen Türen entschieden. Schau 'mer mal!

Erste Wahlsplitter

ES GILT TROTZ ALLEM ABZUWARTEN

paarErleichterung über das Ergebnis, aber Erstaunen über Franz Müntefering und seine Aussage, Gerhard Schröder bleibt Bundeskanzler. Hat er nicht von Edmund Stoiber gelernt?
Der bayrische Ministerpräsident wiederum lächelt süffisant, wippt ein wenig auf und ab und steht unablässig neben Angela Merkel.
Erstaunen auch über das gute, bundesweite Abschneiden in der FDP, in Berlin wird das vielleicht anders sein?
Immer besser wird die lila Partei, die sich selbst die Farbe rot zuordnet. Lothar Bisky reckt die geballte Faust in die Höhe.
Vor der Berliner Volksbühne herrscht relative Ruhe, die dortige Wahlparty wird wohl erst später in Gang kommen. Das vor der Volksbühne installierte Depressionsbarometer für Deutschland befindet sich mit einem Wert von 32 im Normalbereich. Im Land also alles paletti? Es gilt auf jeden Fall abzuwarten!
Unsere Nachbarn haben ihr Staatsbürgerrecht wahrgenommen und sind ins Wahllokal zur Überwachung der Auszählung gegangen. Es wird gezählt und gezählt, da die Probe ein paar Mal nicht stimmig ist.
Auf jeden Fall sieht es für den Direktkandidaten Hans-Christian Ströbele nicht schlecht aus.

Kurz vor

DIE WAHLLOKALE SCHLIEßEN GLEICH

alexEin schöner, etwas herbstlicher Tag, in Berlin sind auffallend viele Menschen unterwegs, auch in meinem ansonsten eher beschaulichen Kiez. In meinem Wahllokal kommen die Wähler "hintereinander weg", wie die Auskunft der Wahlhelferin lautet.
Kämpfen bis zur letzten Minute war angesagt, aber in Berlin ist kein Wahlstand mehr zu sehen.
Bald gibt es die ersten Wahlprognosen, ich werde sie mir gleich im Kinofoyer ansehen. Da es einige "Wahlparties" in der Stadt gibt habe ich nachher die Qual der Wahl. Wir werden sehen.
Auf jeden Fall habe ich starkes Herzklopfen!

Aber

ABER WARUM ABER?

Viele, viele Gespräche in den letzten zwei Monaten, mein Freundeskreis musste einiges "ertragen" wegen meines Wahlfiebers.

In den vielen Auseinandersetzungen kam ich immer wieder an einen Punkt:
Was ich nicht missen möchte an diesem Land, sind gelebte Demokratie, unseren Frieden und die noch halbwegs bestehende soziale Gerechtigkeit.
Gerade bezüglich der ersten beiden Punkte habe ich immer wieder ein "Aber" als Antwort erhalten: Aber das ist doch gar keine wirkliche Demokratie! Aber was nützt uns die Demokratie? Aber die machen doch eh, was sie wollen.

affen_k
"Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen." - Ich glaube, die kollektive Fruststimmung, die wie Mehltau über diesem Land hängt, verhindert einen klaren Blick. Demokratie und Frieden sind die unabdingbare Voraussetzung für ein glückliches Leben.

10 Mill. unentschlossene Wähler - diese Zahl war am Samstag der Presse zu entnehmen. Deshalb für all diejenigen, die für ihre zwei Stimmen noch eine Entscheidungshilfe brauchen, nachstehend einige Links:

- Kurzinfos zur Wahl von der Berliner Zeitung
- Parteienüberblick durch die Bundeszentrale für politische Bildung
- Wie gewichtig ist die Zweitstimme, erklärt tageschau.de
- www.ich-gehe-hin.de: Politiker- und Bürgerstimmen
- Zeitplan für den Wahlsonntag
- blog.gruene.de: noch bis 17.59 Uhr Möglichkeit, Fragen zu stellen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

von Blogger zu Blogger
Würdest Du mir ein Interview geben? Ich schreibe...
ChristopherAG - 5. Mai, 02:01
Hallo....
Hier wurde ja schn lange nichts mehr geschrieben !...
Bruno (Gast) - 11. Aug, 13:50
ach und meine e-mail...
ach und meine e-mail adresse ist: marielerose@web.de ich...
bambi (Gast) - 20. Nov, 12:27
hi
Also ich würd mich ma gerne mit der Fr Merkel...
bambi (Gast) - 20. Nov, 12:25
Meine Email Adresse
Liebe Lupita. Here u go :-) missWCB@gmx.net Danke ...
Wiebke Losekamp (Gast) - 26. Sep, 12:26

Counter

Wahl-Countdown

Suche

 

Status

Online seit 4487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Mai, 02:01

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

September 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
21
22
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Arbeitspolitik
Aussenpolitik
Bilderwahlkampf
Endspurt
Familienpolitik
Internet-Wahlkampf
Nach der Wahl
Nichtwaehler
Parteien
Regionaler Wahlkampf
Rente
Spasswahlkampf
TV-Duell
Umfrage
Visionen
Wertkonservativ
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren